Ec Die Adler Kitzbühel

In der 27. Runde der Alps Hockey League musste sich der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel bei den Sterzing Broncos geschlagen geben. In Südtirol unterlagen die Gamsstädter am Donnerstagabend mit 2:5 und verabschiedeten sich damit im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation, die somit auch rechnerisch nicht mehr möglich ist.

Adler drehen Rückstand und verspielen Führung

In Sterzing erwischten die Adler zwar einen guten Start und drehten früh einen Rückstand, als Chris Seto (6.) und Kapitän Henrik Hochfilzer (8.) die Hausherren-Führung durch Adam Capannelli (4.) egalisierten. Im Mittelabschnitt wurde der KEC aber - wie schon so oft in dieser Saison - im Unterzahlspiel hart bestraft. Paul Eisendle (32.) und Adam Capannelli (36.) machten binnen weniger Minuten aus einem 2:1 für Kitzbühel ein 3:2 für Sterzing. Als nach dem zweiten Pausentee Davide Conci (48.) das 4:2 nachlegte war die Messe unter dem Zeltdach quasi gelesen. Sterzings überragender Mann an diesem Abend, Adam Capannelli, sorgte in der 59. Minute noch für den 5:2-Endstand am Brenner.

Marco Pewal: "Special-Teams haben Partie entschieden"

Marco Pewal, Headcoach KEC: "Jede Niederlage ist bitter. Die Special-Teams haben dieses Spiel heute entschieden. Während Sterzing seine Chancen genutzt hat, haben wir das nicht getan."

Rene Tröthan, Stürmer KEC: "Die Gegentore waren teilweise echt unglücklich. Direkt nach der Partie ist es immer schwer, die passenden Antworten zu finden. Wir waren insgesamt einfach nicht die bessere Mannschaft und deshalb haben wir auch verdient verloren."

ALPS HOCKEY LEAGUE | SAISON 2023/24 | GRUNDDURCHGANG | RUNDE 27

Sterzing Broncos vs. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 5:2 (1:2/2:0/2:0)

Tore:
1:0 |04.| Adam Capannelli
1:1 |06.| Chris Seto
1:2 |08.| Henrik Hochfilzer
2:2 |32.| Paul Eisendle PP1
3:2 |36.| Adam Capannelli PP1
4:2 |48.| Davide Conci
5:2 |59.| Adam Capannelli


Für die Adler geht es schon am Samstag (20 Uhr) in eigener Halle weiter, wenn die Fassa Falcons am Fuße des Hahnenkamms ihre Zelte aufschlagen. TICKETS für das Heimspiel gegen die Falken sind fortan im Online-Shop verfügbar.

(C) KEC_Gintare
(C) KEC_Gintare