Ec Die Adler Kitzbühel

Zu einem echten West-Schlager in der Quali-Runde-B kommt es am Donnerstagabend in Vorarlberg, wenn der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel beim EHC Lustenau gastiert. Mit einem Sieg im Ländle wäre den Tirolern das Pre-Playoff-Ticket fast nicht mehr zu nehmen.

Tiroler gegen unkonstante Löwen noch sieglos

Wenn es am Donnerstagabend (19.30 Uhr / Valcome-TV oder im LIVETICKER in der Adler-App) beim EHC Lustenau um wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs geht, müssen sich die Adler wie gewohnt auch eine körperlich fordernde Partie einstellen. Denn wer die Löwen kennt, der weiß, dass sie physisch alles abverlangen werden. In den vergangenen zehn Partien ging der EHC allerdings zwar in sieben als Verlierer vom Eis, zu unterschätzen ist die Mannschaft von Cheftrainer Philipp Winzig. Denn im Grunddurchgang mussten sich die Tiroler in beiden Partien mit nur einem Tor Unterschied knapp geschlagen geben.

Marco Pewal und Rene Tröthan erwarten physische Partie im Ländle

Marco Pewal, Headcoach KEC: "Lustenau darf man niemals unterschätzen. Sie waren letzte Saison in den Playoffs und heuer immer knapp hinter uns. Sie haben viele neue Imports und somit eine andere Mannschaft, als noch im Grunddurchgang. Wir müssen physisch dagegenhalten, diszipliniert auftreten und die Kleinigkeiten richtig machen."

Rene Tröthan, Angreifer KEC: "Wir erwarten uns ein hartes Spiel. Besonders auswärts in Lustenau wird einem nichts geschenkt. Für uns zählt jeder Punkt. Deshalb ist es wichtig, dass wir eine gute und kompakte Leistung abrufen. Wir müssen Leidenschaft, Kampfgeist und Herz zeigen. Dann können wir da Punkte holen."

ALPS HOCKEY LEAGUE | SAISON 2023/24 | QUALIFIKATIONS-RUNDE 4

EHC Lustenau vs. EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Donnerstag, 01.02.2024 | Eishalle Lustenau | SR: Benvegnu / Lazzeri

(C) KEC_Gintare
(C) KEC_Gintare