Ec Die Adler Kitzbühel

Das Fazit einer enttäuschenden Saison

Das Fazit einer enttäuschenden Saison
Das Fazit einer enttäuschenden Saison

Die Adler schließen ihre fünfte AHL-Saison auf dem 15. Platz ab. In unserem Fazit blickt die sportliche Leitung auf die 36 Runden zurück und gibt einen kleinen Ausblick auf die Spielzeit 2021/2022. Mehr erfahren

Adlerinnen landen in der DEBL auf Platz 4

Adlerinnen landen in der DEBL auf Platz 4
Adlerinnen landen in der DEBL auf Platz 4

Im Kampf um Platz 3 gegen die Devils Graz war die Dameneishockey-Spielgemeinschaft Kitzbühel-Kufstein leider ohne Chance. Das Team rund um Spielertrainerin Claudia Wirl musste sich 1:3 und 2:5 geschlagen geben. Mehr erfahren

Zwei Youngsters schnuppern Adler-Luft

Zwei Youngsters schnuppern Adler-Luft
Zwei Youngsters schnuppern Adler-Luft

„Schneller, anstrengender, aber sehr cool.“ Mit Daniel Widmair (16) und Maxi Salvenmoser (14) dürfen zwei Youngsters die letzten Trainingseinheiten in dieser Saison mit der Kampfmannschaft der Adler aufs Eis. Mehr erfahren

Gute Leistung bleibt unbelohnt

Gute Leistung bleibt unbelohnt
Gute Leistung bleibt unbelohnt

Es war ein Abend, dessen Verlauf die Adler in dieser Saison nur zu gut kennen: Man spielt gut, bleibt aber punktelos. So auch beim 2:3 gegen die Rittner Buam. Mehr erfahren

Enges Match bei Italiens Meister

Enges Match bei Italiens Meister
Enges Match bei Italiens Meister

Bis 45 Sekunden vor Schluss hatten die Adler in Asiago die Chance auf einen Punkt. Dann besiegelte der Videobeweis die Entscheidung und den 3:1-Sieg der Gastgeber. Mehr erfahren

Ohne Chance in Wolkenstein

Ohne Chance in Wolkenstein
Ohne Chance in Wolkenstein

Zum ersten Mal in der AHL-Geschichte kehrten die Adler mit einer Niederlage aus Gröden zurück. Beim 0:4 war man ohne Chance auf Punkte. Am Donnerstag gastiert Sterzing im Sportpark. Mehr erfahren

Kalte Dusche auch in Cortina

Kalte Dusche auch in Cortina
Kalte Dusche auch in Cortina

Zwischen den Minuten 17 und 30 waren die Adler in Cortina das aktivere Team und hatten Chancen aufs 2:2, ansonsten hatten die Heimischen das Spiel im Griff und fuhren letztendlich einen verdienten 5:1-Sieg ein. Am Samstag geht es nach Gröden (live auf valcome.tv). Mehr erfahren