Ec Die Adler Kitzbühel

Adlerinnen stehen vor Herkules-Aufgabe

DSC_1991

Vorbei ist es bekanntlich erst nach der Schlusssirene“, gibt Claudia Wirl, Trainerin der Spielgemeinschaft Kitzbühel-Kufstein, die Losung für das Rückspiel im Halbfinale am Sonntagnachmittag in Kapfenberg aus. Die Aufgabe könnte nämlich kaum schwieriger sein: Gegner sind die Neuberg Highlanders, ihres Zeichens unbesiegter Spitzenreiter der Liga. Das Hinspiel konnten die Mürztalerinnen in Kufstein mit 6:2 für sich entscheiden. Das heißt, unsere Adlerinnen müssen mit fünf Toren Differenz siegen, um den Traum vom Finale Wirklichkeit werden zu lassen.

Beim Hinspiel ging leider in Drittel 1 alles schief, was nur schief laufen kann. Die Highlanders führten nach 20 Minuten schon 4:0. Die restlichen 40 Minuten befand sich die SPG auf Augenhöhe und konnte Drittel 2 auch 2:1 gewinnen. Claudia Wirl über die Ausgangslage am Sonntag: „Ich denke, wir haben ein gutes Gefühl davon bekommen, wie die Highlanders zu schlagen wären. Aber das auch auf den Punkt hinzubekommen und auch noch so einen Vorsprung herauszuspielen, wird – realistisch gesehen – sehr schwierig.“

Austragungsort des Halbfinal-Rückspiels ist die Eishalle Kapfenberg. Das Bully erfolgt am Sonntag, dem 2. Februar, um 15.15 Uhr.