Ec Die Adler Kitzbühel

Ein würdiger Abschluss und ein riesiges Danke

0DSC09446

Sage und schreibe 50 Matches umfasste die am Mittwoch zu Ende gegangene Saison des EC Kitzbühel. Was am 18. August 2019 mit dem Heim-Test gegen Regensburg begonnen hat, ging am 4. März in Feldkirch zu Ende. Dazwischen: So viele Emotionen wie noch nie, ein zusammengeschweißtes Team und eine aufopferungsvolle Adler-Familie, ohne deren unermüdlichen Einsatz unser Dasein in der AHL undenkbar wäre. Nun war es an der Zeit Danke zu sagen und dafür lud unser Partner vom Gasthof Eichenheim zum gemütlichen Teamabend. Und die Stunden in dem stilvollen Ambiente waren ein Spiegelbild der Saison: es war ein Abend der Emotionen.

Volker Zeh dankte in seiner Rede allen Mitarbeitern. Seine Cracks und das Trainerteam ließ er etwa wissen: „Ihr habt bis zur letzten Scheibe gekämpft, in einer Saison, die für niemanden von uns leicht war. Am allerwenigsten für euch und darauf bin ich sehr stolz.” Dem Gastroteam dankte der Präsident nicht nur für sein Engagement, sondern auch für die Herzlichkeit: „Die Zuseher kommen auch wegen euch so gerne zu uns in den Sportpark, denn ihr habt für alle immer ein Lächeln auf den Lippen.” Auch Kapitän Henrik Hochfilzer dankte der gesamten Adler-Familie ebenso wie Trainer Charles Franzen: „Thank you very much. It has been a special season.”

Othmar Seidl und sein Gasthaus Eichenheim-Team rund um Herwig Höfer, Manuel Satzinger und Dominik Kremper verwöhnten den EC Kitzbühel mit einem Dinner, wie es passender nicht hätte sein können: tirolerisch, deftig, rustikal und regional. Serviert wurden Kässpätzle, Backhendl, Tiroler Gröstl und Erdäpfelsalat, abgerundet mit einem Kaiserschmarren. Der Einladung zu diesem besonderen Abend folgten übrigens auch Kitzbüheler-Anzeiger-Legende Urbi mit seiner Irmi und Stadtpfarrer Michael Struzynski.

Liebe Adlerinnen und Adler, danke für eure Unermüdlichkeit und die Treue zu unserem Verein! Ohne euch wäre das alles nicht möglich! Wir sehen uns spätestens im August!