Ec Die Adler Kitzbühel

Knappe Auswärtsniederlage für Adler

22.09

Nach einem wahren Torfestival mussten sich die Kitzbüheler Adler am Ende gegen Fassa auswärts knapp mit 7:5 geschlagen geben.

Nach zwei Auftaktsiegen gegen Gröden (zuhause) und Linz (auswärts) stand für den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel am vergangenen Samstag das zweite Auswärtsspiel in der dritten Runde der Alps Hockey League auf dem Programm. Für die Gamsstädter ging es nach Italien zum HC Fassa. Am Anfang verlief das Spiel jedoch über nicht nach Wunsch der Adler. Nach den ersten 20 Minuten musste die Mannschaft rund um Headcoach Charles Franzen mit einem 2:0 Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Spielabschnitt ging es dann hin und her. Die italienischen Hausherren behielten jedoch auch nach 40 Minuten die Oberhand und gingen mit einem komfortablen 5:2 Vorsprung ins letzte Drittel. Im dritten Abschnitt zeigten die Adler dann ihr wahres Gesicht und zeigten viel Moral. Nach einer fulminanten Aufholjagd egalisierten die Kitzbüheler den Vorsprung der Italiener und glichen in der 50. Minute zum 5:5 aus. Kurz vor dem Ende war jedoch wieder der HC Fassa zur Stelle und konnte durch zwei Treffer in den letzten Minuten den 7:5 Heimsieg feiern. Die Treffer für die Adler erzielten: Lasse Uusivirta, Thomas Mader, Adam Havlik, Johan Schreiber und Christopher Feix. „Wir haben am Beginn des Spiels überhaupt nicht ins Spiel gefunden. Wir haben einfach zu viele Tore bekommen. Wenn man auswärts fünf Tore schießt, darf man nicht sieben bekommen“, haderte der Headcoach der Adler, Charles Franzen, mit der knappen Auswärtsniederlage.

„Heimspieldoppel“ für Adler
Nach zwei Auswärtsspielen stehen für die Kitzbüheler Adler in der kommenden Woche zwei Heimspiele am Programm. Am Donnerstag, 3. Oktober, ist der EC Bregenzerwald zu Gast im Sportpark Kitzbühel. Am Samstag, 5. Oktober, steigt mit dem Spiel gegen Asiago Hockey das zweite Heimspiel innerhalb von drei Tagen in Kitzbühel. Spielbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr.